Pünktlich vor dem Baustellenfest ist der große Landschaftssee  der Landesgartenschau Ingolstadt nun vollständig gefüllt.

Innerhalb der letzten zwei Monate füllte sich der See mit Wasser aus einem Brunnen, der eigens für die Landesgartenschau gegraben wurde. Der Wasserzufluss, im Normalfall 480 Liter Brunnenwasser pro Minute, kann mittels einer App auf einem Tablet gesteuert werden. Insgesamt hat der See ein Fassungsvermögen von 9.000 Kubikmetern und eine Größe von 5500 Quadratmetern. An seiner tiefsten Stelle misst er 3,30 m. Baubeginn war im Oktober 2017.

Die Reinigung des Sees übernehmen rund 1700 Wasserpflanzen und 300 Schwimmblattpflanzen, wie Seerosen. Diese wurde auf zwei großen, unter Wasser liegenden Terrassen im östlichen Bereich des Sees gepflanzt.

Ab 24. April 2020 lädt der See mit seinen breiten Sitzstufen zum Entspannen, Verweilen und zum Abkühlen der Füße ein. Baden wird nicht erlaubt sein. Während der Landesgartenschau wird der Kiosk am Wasserspielplatz die Besucher mit einer Brotzeit oder einem Eis versorgen.