Räume.
Begegnung schaffen.

In öffentlichen Grünanlagen pulsiert das Leben. Sie sind Orte der Kommunikation und des Miteinanders. Auf dem neuen Gartenschaugelände entstehen viele reizvolle Verbindungs- und Begegnungsorte für Jung und Alt, die auch nach der Gartenschau dauerhaft bestehen bleiben.

SPIELHÜGEL

Im Norden des Geländes bietet ein Spielhügel, die über einen Fußgängersteg mit einem zweiten Hügel verbundenen ist, einen tollen Überblick über das Gelände. Zudem erwartet die Besucher hier ein Spielplatz mit integrativen Spielgeräten für Kinder mit speziellen Bedürfnissen.

APFELBAUMWIESE

Die Apfelbaumwiese ist ein Ort der Entspannung und bietet zahlreichen Tieren und Insekten Nahrung und Lebensraum zu allen Jahreszeiten. Ingolstädter Bürgerinnen und Bürger haben diese Wiese durch die Übernahme von Baumpatenschaften zu einem Ingolstädter Gemeinschaftsprojekt gemacht.

PARKTERRASSE

Als zentrales Besucher-Entrée wird der auf einer Wegeachse in alle Richtungen gelegene Platz zum neuen Ingolstädter Treffpunkt.

Wassergärten

PIUSSTEG

Der autofreie Steg verbindet das Gelände mit dem Piusviertel und eröffnet einen herrlichen Weitblick auf die Anlage.

LANDSCHAFTSSEE

Am neuen Landschaftssee laden breit angelegte Sitzstufen zum Verweilen am Wasser ein.

Wassergärten
Wassergärten

WASSERSPIELPLATZ

Wasserkanonen, Taue, Gleitflächen, Kletteranlagen und vieles mehr lassen Kinderherzen höher schlagen. Auch in der kalten Jahreszeit ist der Spielplatz als Kletteranlage wunderbar bespielbar.

WASSERGÄRTEN

Die Wassergärten sind mit allen Sinnen erlebbar und lassen sich über Trittsteine und eine Furt beschreiten.

Wassergärten

PARTNERGÄRTEN

In den dauerhaft angelegten Gärten der Partnerstädte findet der Parkbesucher hier Beispiele traditioneller und innovativer Gartenkunst aus aller Welt.