Daten und Fakten

Die Landesgartenschau in Zahlen

164 Tage Veranstaltungszeitraum vom 29.5. bis zum 18.10.2020
Über 2.000 Veranstaltungen auf dem Gelände

23 ha Landschaftspark
1,5 km
Nord-Süd-Ausdehnung
5.500 m²
Landschaftssee
3.200 m²
Wasserspielplatz
23.500 m²
Rasenfläche für Sport und Spiel
50.600 m²
Blumenwiesen

2.500 m² Stauden- und Zwiebelpflanzungen, davon 15.000 Stauden und 40.000 Blumenzwiebeln
2.860 m² Üppiger Wechselflor mit Frühlings- und Sommerblühern
596 Baumpflanzungen in Ergänzung zu dem vorhandenen Gehölzbestand

3.200 m² Stadtlabor
2,4 ha Landwirtschaftliche Beiträge
4.000 m² Umweltthemenbezogene Ausstellungen

Bewerbung

Bewerbung um Ausrichtung der Landesgartenschau: November 2009
Zuschlag für Landesgartenschau 2020: Februar 2010
Gründung der Gesellschaft: 1.10.2013
Gesellschafter: Stadt Ingolstadt (60 %), Bayerische Landesgartenschau GmbH (40 %)
Konstituierende Sitzung des Aufsichtsrates: 28.11.2013
Mitglieder Aufsichtsrat:

  • Oberbürgermeister (Vorsitzender)
  • 5 Stadträte/Innen
  • 4 Vertreter der bayerischen Landesgartenschau GmbH
  • 1 Vertreter Bayer. Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten

Auslobung Europäischer Planungswettbewerb: Juni 2014
Preisgerichtsentscheidung: 27.10.2014
Planung Daueranlage/Ausstellungskonzept: Därr Landschaftsarchitekten, Halle a.d. Saale

Erster Spatenstich: 7. Juli 2017
Baubeginn: Juli 2017

Piussteg

Auslobung: Herbst 2016
Preisgericht März 2017
Planung:
sbp (Schlaich, Bergermann, Partner), Stuttgart
Baubeginn Oktober 2018

Finanzierung

Investitionshaushalt
ca. 23,9 Mio. Euro Baukosten Investition inklusive Baunebenkosten
ca. 6 Mio. Euro Förderung (Freistaat Bayern, EU und Städtebauförderung)
ca. 17,9 Mio. Euro Beteiligung der Stadt Ingolstadt an den investiven Kosten

Durchführungshaushalt
ca. 13 Mio. Euro Durchführungsetat
ca. 3 Mio. Euro geplante Zuzahlung der Stadt Ingolstadt zum Durchführungsetat
ca. 10 Mio. Euro Einnahmen aus Eintritten, Pachten und Spenden