Corona

Die Informationen auf dieser Seite werden laufend aktualisiert, informieren Sie sich daher kurz vor Ihrem Besuch bezüglich der aktuell geltenden Vorschriften.
Letzte Aktualisierung: 12.5.2021

Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Um zu gewährleisten, dass sich nicht zu viele Personen gleichzeitig auf dem Gartenschaugelände befinden, ist eine Voranmeldung erforderlich. Zur Rückverfolgung werden dabei die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfasst und im Bedarfsfall an das Gesundheitsamt weitergegeben. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern der Stadt Ingolstadt, ist ein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept entstanden, das jederzeit den Gegebenheiten angepasst wird:

Ticketing

Dauerkartenbesitzer müssen sich einmalig mit ihren Kontaktdaten registrieren und können dann immer ohne vorherige Anmeldung die Landesgartenschau Ingolstadt besuchen. Kinder von 0-6 Jahren, die keine eigene Dauerkarte besitzen, müssen nicht registriert werden. Kinder von 7-12 benötigen eine eigene kostenlose Dauerkarte und diese muss ebenso registriert werden. Ein ausreichendes Kontingent wird für Dauerkartenbesitzer immer vorgehalten. Die Buchung ist ab sofort hier möglich.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung der Dauerkartenregistrierung finden Sie im nachfolgenden Video:

DAUERKARTEN- REGISTRIERUNG

Tageskartenbesitzer melden sich vorab für einen verbindlichen Besuchstag an und buchen eine sogenannte Einlasskarte. Alle Besucher, auch Kleinkinder und Babys, benötigen eine eigene Einlasskarte. Die Besucheranmeldung ist 4 Tage im Voraus ab 9.00 Uhr möglich, so sind z.B. ab 7. Mai um 9.00 Uhr Anmeldungen für den 11. Mai möglich.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung der Besucheranmeldung finden Sie im nachfolgenden Video:

BESUCHERANMELDUNG

Einlasskarte sowie die Dauerkartenregistrierung sind kostenfrei und können ausgedruckt (Print@Home) oder als Handyticket am Einlass vorgezeigt werden. Für einen Besuch der Landesgartenschau Ingolstadt ist zudem immer eine gültige Tages- oder Dauerkarte erforderlich.

TICKETSHOP

Solange die Gartenschau als Parkanlage geöffnet hat, erhält jeder Tageskartenbesitzer am Einlass einen Verzehrgutschein im Wert von 6,00 Euro inkl. Mwst., der bei den gastronomischen Standorten auf dem Gartenschaugelände eingelöst werden kann. Auch Dauerkartenbesitzer erhalten einmalig diesen 6,00 Euro Verzehrgutschein (ausgenommen Dauerkarte Kind in Begleitung) – beim Kiosk am Wasserspielplatz werden diese Voucher ausgegeben.

Kassenbetrieb

Personen, die keine Möglichkeit haben sich online zu registrieren oder Tageskarten zu erwerben, können unter der Telefonnummer 08413052020 von Montag bis Sonntag, 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr, einen Termin vereinbaren oder an info@ingolstadt2020.de eine E-Mail mit Bitte um Rückruf schicken, und dann über Click & Collect Karten an den Kassen vor Ort kaufen. Außerdem ist es möglich Dauerkarten zu personalisieren und zu registrieren, sowie für Tageskartenbesitzer die Besucheranmeldung für einen festen Besuchstag durchzuführen. Der Service an den Kassen vor Ort erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvergabe. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, wenn möglich, den Ticketshop zu nutzen.

Der Einlass von Besuchern ist an allen Eingängen möglich. Ein Besucherführungssystem mit Absperrgittern und ausreichender Beschilderung sowie Abstandsmarkierungen garantieren den reibungslosen Ablauf und die Einhaltung der Abstände.

Gastronomie

Im Gelände der Landesgartenschau befinden sich fünf Gastronomiestandorte für Innen- und Außengastronomie. Derzeit gilt in Bayern ein Verbot von Innen- und Außengastronomie. Dies gilt ebenfalls für die Landesgartenschau Ingolstadt. Nicht betroffen ist der Verkauf von Getränken und Speisen als to-go oder take-away. Der Gastronom der Landesgartenschau Ingolstadt wird zu Beginn ausschließlich dieses Angebot zur Verfügung stellen.

Das Mitbringen von Getränken und Speisen auf das Gartenschaugelände ist möglich, ebenso ist das Picknicken innerhalb eines Hausstandes erwünscht.

Ausstellungsbeiträge

Durch die Einstufung als Parkanlage müssen Ausstellungsbeiträge unbesetzt und die Blumenhalle bis auf weiteres geschlossen bleiben. Bei einer 5-tägigen Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 100 bezogen auf die Stadt Ingolstadt, werden ab dem zweiten Tag nach der dreimaligen Unterschreitung die Blumenhalle sowie nach Möglichkeit alle Ausstellungsbeiträge geöffnet. Wird der Grenzwert von 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, greift ab dem zweiten Tag nach der fünfmaligen Überschreitung die Regelung als Parkanlage, wie oben beschrieben.

Gruppen

Aufgrund der derzeitigen Lage sind vorerst Bus- und Gruppenreisen (Schulklasse, Kita-Gruppe, etc.) auf die Landesgartenschau Ingolstadt nicht erlaubt.

AHA-Regeln

Nur wer gesund und frei von Symptomen ist, sowie keinen Kontakt mit einer infizierten Person hatte, darf die Landegartenschau Ingolstadt besuchen. In ausgewiesenen Bereichen gilt FFP2-Maskenpflicht. Diese sind im Einzelnen:

  • Eingangsbereiche und Kassen
  • Gastronomie to-go
  • Ausgabe der Verzehrgutscheine
  • Sanitäreinrichtungen

Alle Besucher sind angewiesen, auf dem Gartenschaugelände den Mindestabstand von 1,5 m zueinander einzuhalten. Um in Warteschlangen bspw. an den Kassen, Toiletten oder Gastronomiestandorten die notwendigen Abstände vorzugeben, sind Abstandsmarkierungen angebracht. An allen relevanten Stellen sind auf dem Gartenschaugelände Hinweisschilder mit den aktuell gültigen Hygieneregeln. In geschlossenen Räumen und in Warteschlangen besteht Maskenpflicht. Entsprechende Schilder weisen die Standorte aus. Auf dem gesamten Gelände werden an neuralgischen Standtorten Desinfektionsmittelspender bereitgestellt.

Des Weiteren werden die Drehtore an den Ausgängen sowie die Sanitäreinrichtungen täglich mehrmals gereinigt und desinfiziert. Um die Einhaltung des gültigen Sicherheits- und Hygienekonzepts zu gewährleisten, wird zusätzliches Einlass- und Sicherheitspersonal eingesetzt.

Diese Informationen werden laufend aktualisiert.
Änderungen vorbehalten.
Letzte Aktualisierung: 12.5.2021

FAQ

Dauerkarte

Nein, sie können das Gelände jederzeit innerhalb der Öffnungszeiten besuchen. Sie müssen sich vor Ihrem ersten Besuch einmalig registieren, um eine sogenannte Registrierungskarte zu erhalten. Diese müssen Sie zusätzlich zu Ihrer Dauerkarte bei jedem Besuch mitführen und am Einlass vorzeigen.

Der Kauf von Dauerkarten ist aktuell ausschließlich online möglich. Personen, die keine Möglichkeit haben sich online zu registrieren oder Dauerkarten zu erwerben, können unter der Telefonnummer 0841 3052020 einen Termin vereinbaren und dann über Click & Collect Karten an den Kassen vor Ort kaufen. Außerdem ist es möglich Dauerkarten zu personalisieren und zu registrieren, sowie für Tageskartenbesitzer die Besucheranmeldung für einen festen Besuchstag durchzuführen. Der Service an den Kassen vor Ort erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvergabe.

Sie erhalten Ihre Registrierungskarte nach erfolgreicher Anmeldung per E-Mail. Bitte sehen Sie auch im Spam Ordner Ihres Postfaches nach. In der E-Mail befindet sich die Karte unter dem blauen Button „Registrierung anzeigen“.

Sie können Ihre Registrierungskarte ausdrucken oder sie auf Ihrem Mobilgeräte mitnehmen.

Nur mit physischer Dauerkarte im Scheckkartenformat ist der Zutritt auf das Gelände möglich – die Kaufbestätigung reicht leider nicht aus. Die Zustellung per Post dauert in der Regel um die 7 Werktage. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Dauerkarte vor Ihrem ersten Besuch zu registrieren. Für einen Besuch benötigen Sie sowohl Ihre Dauerkarte als auch Ihre Registrierungskarte.

Tageskarte

Ja, Sie können sich für einen Besuchstag anmelden, ohne im Besitz einer Tageskarte zu sein. Vergessen Sie jedoch nicht, vor Ihrem Besuch noch eine Tageskarte online zu kaufen.

Der Kauf von Tageskarten ist aktuell ausschließlich online möglich. Personen, die keine Möglichkeit haben sich online zu registrieren oder Tageskarten zu erwerben, können unter der Telefonnummer 0841 3052020 einen Termin vereinbaren und dann über Click & Collect Karten an den Kassen vor Ort kaufen. Außerdem ist es möglich für Tageskartenbesitzer die Besucheranmeldung für einen festen Besuchstag durchzuführen. Der Service an den Kassen vor Ort erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvergabe.

Alle Besucher, auch Kleinkinder und Babys, benötigen eine eigene Einlasskarte, weshalb eine Voranmeldung verpflichtend ist.

Die Anmeldung für einen festen Besuchstag wird vorerst jeweils 4 Tage vor dem Besuch um 9.00 Uhr freigeschaltet.

Eine konkrete Anzeige gibt es nicht. In der Besucheranmeldung können Sie jedoch sehen, wie viele freie Plätze für Ihren gewünschten Besuchstag zur Verfügung stehen. Wählen Sie hierfür Ihren gewünschten Besuchstag im Kalender aus und bestätigen Sie Ihn im Drop-Down-Menü – nun können Sie die Anzahl der freien Plätze sehen.

Tageskartenbesitzer müssen sich vor dem Verlassen des Geländes beim Personal im Einlassbereich ein Bändchen besorgen. Damit ist der Wiedereintritt auf das Gartenschaugelände an diesem Tag problemlos möglich.

Gelände

Durch die Einstufung als Parkanlage müssen Ausstellungsbeiträge unbesetzt und die Blumenhalle bis auf weiteres geschlossen bleiben. Auch unsere Kassen bleiben vorerst geschlossen, jedoch bieten wir Personen, die keine Möglichkeit haben sich online zu registrieren oder Tageskarten zu erwerben, die Möglichkeit dies vor Ort zu tun. Hierzu muss unter der Telefonnummer 08413052020 ein Termin vereinbart und dann über Click & Collect Karten an den Kassen vor Ort gekauft werden. Außerdem ist es möglich Dauerkarten zu personalisieren und zu registrieren, sowie für Tageskartenbesitzer die Besucheranmeldung für einen festen Besuchstag durchzuführen. Der Service an den Kassen vor Ort erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvergabe.

Ja, das Spielen auf unseren Spielplätzen ist möglich.

Weitere

Nein, eine generelle Maskenpflicht gilt nicht. In ausgewiesenen Bereichen gilt jedoch eine FFP2-Maskenpflicht. Diese sind im Einzelnen:

  • Eingangsbereiche und Kassen
  • Gastronomie to-go
  • Ausgabe der Verzehrgutscheine
  • Sanitäreinrichtungen
  • Spielplätze

In folgenden ausgewiesenen Bereichen gilt FFP2-Maskenpflicht:

  • Eingangsbereiche und Kassen
  • Gastronomie to-go
  • Ausgabe der Verzehrgutscheine
  • Sanitäreinrichtungen
  • Spielplätze

Nein, ein negativer Corona-Test wird für einen Besuch der Landesgartenschau Ingolstadt aktuell nicht benötigt. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch stets über das aktuell geltende Hygienekonzept unter ingolstadt2020.de/corona.

Ja, die Preise bleiben bestehen, jedoch erhält jeder Tageskartenbesitzer am Einlass zusätzlich einen Verzehrgutschein im Wert von 6,00 Euro inkl. Mwst., der bei den gastronomischen Standorten auf dem Gartenschaugelände eingelöst werden kann. Auch Dauerkartenbesitzer erhalten einmalig diesen 6,00 Euro Verzehrgutschein (ausgenommen Dauerkarte Kind in Begleitung) – beim Kiosk am Wasserspielplatz werden diese Voucher bis einschließlich Sonntag, 9. Mai täglich von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr ausgegeben.

Tickets können aktuell ausschießlich online erworben werden.

Personen, die keine Möglichkeit haben sich online zu registrieren oder Tageskarten zu erwerben, können unter der Telefonnummer 0841 3052020 einen Termin vereinbaren und dann über Click & Collect Karten an den Kassen vor Ort kaufen. Außerdem ist es möglich Dauerkarten zu personalisieren und zu registrieren, sowie für Tageskartenbesitzer die Besucheranmeldung für einen festen Besuchstag durchzuführen. Der Service an den Kassen vor Ort erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvergabe.

Das Gelände erreichen Sie sowohl mit Bus und Bahn als auch mit dem Rad oder Auto. Weitere Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Ein kostenloser, rollstuhlgerechter Shuttlebus (Linie 205) fährt ab dem 27.4.2021 vom Hauptbahnhof, mit Zwischenhalt am Rathausplatz, zum Haupteingang der Landesgartenschau, Furtwänglerstrasse 10. Dieser verkehrt im 30-Minuten-Takt. Abfahrtszeiten finden Sie hier.

Unsere Gastronomie hat entsprechend unseren Öffnungszeiten ab 9.00 Uhr geöffnet.
Der Pavillon Apfelbaumwiese, der Foodcourt sowie der Pavillon Wasserspielplatz schließen jeweils um 19.00 Uhr.
Alle weiteren mobilen Stände schließen nach Besucherfrequenz – bleiben jedoch mindestens bis 17.00 Uhr geöffnet.